Startseite > Allgemein > Balinesische Wildkatzen

Balinesische Wildkatzen

Weihnachtszeit im Surfer Paradies Bali, am 25. Dez gings um 6am nach Kuala Lumpur, nach fast 12 Stunden Aufenthalt in Malaysia dann weiter nach Bali. Es war auch billig, aber dann zusätzlich noch mit Verspätung…

10pm in Bali gelandet und dann erst mal nach einem Hotel, bzw Schlafgelegenheit🙂 geschaut. Fast jeden Tag wurde dann das Hotel oder Zimmer gewechselt da zur „peak season“ fast nichts mehr zu haben war, aber das war kein Problem…vorallem abwechslungsreich

Gewicht-Check am Changi Ariport Singapore…ok…ich kann so weiter futtern🙂
20090101_0001

Hier fehlt leider der Vorher-Nachher Vergleich…aber den AirAsia Burger mal nach Anleitung zusammengebaut… sah vorher nur wie ein abgesoffener Wiener aus
Bali

Erster Schlafplatz, unter der Brücke….hatten zum Glück noch ein Zimmer.
Bali

Bali

SCHNITZEL!!!
Bali

Bali

Bali

Hier noch ein älteres motorbike modell….mit 1PS
Bali

Da sieht die Box vom Kapitän Iglo alt dagegen aus. Ein Belgier mit Seafood Restaurant hat uns einen leckeren Baracuda aufgetischt
Bali

Hier der etwas verschmutzte Strand…naja zum surfen braucht man auch nur Wellen. Das ist eben Bali!
Bali

Bali

Bali

Der wollte mein Sprite klauen…Finger weg sonst knallts Kollege! Danach enstand dieses Foto…
Bali

…nächsten Abend wieder beim Belgier gelandet und unserem Abendessen noch die Hand geschüttlet.
hmm, black pepper und chilli crab, nice!

Bali

Bali

Im Restaurant eine Vespa 150 Sprint von 1972 in sehr gutem Zustand…..ein Traum… für 8 000 000 Rupiah zu haben (ca. 500€).
Ist eigentlich schon mal jemand mit einer Vespa von Bali nach Deutschland „gefahren“…ok schnell weg bevor ich auf dumme Gedanken komme.
Bali

Abends in der Legian Street in Kuta, die Partymeile
Bali

Viele fragten mich ob wir einen Tempel besucht haben. Klar haben wir einen besucht, den Hardrock Cafe Tempel🙂 Und das hat sich echt gelohnt, klasse Live Band, super Atmosphäre

Bali

Bali

Noch was anderes lustiges aus Singapur:
Alles was man bei uns zum braun werden kaufen kann gibt es hier genau anders rum, Bleichmittel für die Haut…..schließlich ist ja immer das angesagt was man im eigenen Land net findet…

Bali

Fazit:
Bali, Indonesien, ist eine Touristen Hochburg, deswegen trifft man dort auch viele Australier und Deutsche. Im Gegensatz zu Jakarta und Batam fühlt man sich hier schon viel sicherer. Wenn man die Straße entlang läuft hört man eigentlich diese Wörter immer abwechselnd: Taxi, massass (Massage), Mariuhana, Ephedrin, transport🙂
Generell ist Bali sehr billig, unsere Hotels waren sauber, mit aircon, TV. ca 40S$ (20€) pro Zimmer und Nacht:
Balinesische Ganzkörper – „Massass“ kostet 1 Stunde ca. 6S$, dann hatten wir schon überlegt ob wir den Laden net mal für einen Tag buchen…Und das Essen wie in Singapur gut & günstig. Einige Clubs und Bars haben 24h geöffnet, Angebot und Nachfrage decken sich hier.

Gibts in Bali eigentlich Wildkatzen?🙂 Wir haben zumindest einen Club gefunden der so heist… o.K.

©K

Kategorien:Allgemein
  1. Karen
    Januar 1, 2009 um 17:53

    Wär es möglich so ein Äffchen durch den Zoll zu schleusen???Der war ja total süß….will ich haben!!!!

    LG

  2. ck
    Januar 1, 2009 um 19:00

    ..ok ich bringe einen mit…aber glaub mir, die wollten die ganze Zeit unterhalten werden…leider nur ein Foto.

  3. Familie Höchel
    Januar 3, 2009 um 20:09

    Mensch Christian – WIR BENEIDEN DICH ALLE!

    Ein schönes erfolgreiches und weiterhin so interessantes 2009 !!!!

    Die Höchel-Family

  4. Elke
    Januar 5, 2009 um 11:15

    Good morning,
    Happy New Year von uns allen.
    Also, Barracuda haben wir auch schon gegessen – war der beste Fisch überhaupt.
    Übrigens – bei uns schneits gerade……
    LG
    Elke

  5. Wolfgang L
    Januar 20, 2009 um 12:31

    Hallo Chris, zunächst mal alles Gute zum Geburtstag und weiterhin viel Spaß und Erfolg. Endlich komme ich mal dazu wieder auf Deine Seiten zu gehen und ich muss sagen:
    b e e i n d r u c k e n d.
    Hier war ja auch einiges los, aber nat. nicht zu vergleichen mit dem was Du so erlebst. Helga´s 50. war auch nicht schlecht und letzte Woche ließen wir´s in „Liese`s Bistro“ mal krachen (Motto: Finger im Po – Mexiko) Viele Grüße aus dem a…kalten NW Wolfgang

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: